Helmpflicht - Skikurs

Direkt zum Seiteninhalt

Helmpflicht

Hinweise


Aufgrund diverser Studien wird das Tragen von Skihelmen dringend empfohlen. Diesem sinnvollen Trend schließen wir uns an, indem das verbindliche Tragen eines Skihelms zur Pflicht gemacht wird.

Argumente, die diese Entscheidung stützen, finden Sie in den unteren Artikeln.

Falls Sie sich entscheiden, Ihrem Kind einen eigenen Helm zu kaufen, helfen Ihnen sicherlich die folgenden Tipps:


Tipps zum richtigen Helmkauf:

  • Kaufen Sie nur Hartschalenhelme aus stabilem Kunststoff. Weiche Helme sind den Belastungen beim Skisport nicht gewachsen.


  • Der Helm muss bequem sitzen. Er darf weder wackeln noch drücken. Dies testet man am besten durch Kopfschütteln.


  • Ein Kinderhelm darf nicht zum Hineinwachsen gekauft werden.


  • Der Kinnriemen sollte mindestens zwei Zentimeter Breite haben und fest mit der Helmschale verbunden sein.


  • Auf eine gute Polsterung der Helminnenseite achten.


  • Kinderhelme sollten leicht sein und die europäische Skihelmnorm EN 1077 ausweisen.


  • Das Hören darf nicht stark beeinträchtigt sein.


  • Achten Sie darauf, dass der Helm auch mit Ski- oder Sonnenbrille bequem zu tragen ist.


  • Der Helm sollte eine Befestigungsmöglichkeit für die Skibrille aufweisen.


  • Messen Sie vor dem Kauf den Kopfumfang Ihres Kindes, damit Sie die richtige Größe wissen. Legen Sie dazu das Messband über die Stirne und oberhalb der Ohren an.


  • Setzen Sie beim Anprobieren im Laden den Helm richtig auf, ziehen Sie den Kinnriemen fest und versuchen Sie, den Helm mit einer Rollbewegung nach vorne auszuziehen. Er darf sich nicht abstreifen lassen.


  • Achten Sie vor allem bei Kindern auf guten Sitz und Komfort. Ist der Helm unbequem, tragen ihn die kleinen Renn-Asse nicht.


  • Kontrollieren Sie das Fabrikationsdatum. Es muss auf dem Helm deutlich sichtbar angebracht sein. Ein veralteter Helm bietet eventuell nicht genügend Schutz.


  • Benutzen Sie zum Reinigen eines Helmes nie Lösungsmittel wie beispielsweise Verdünner oder Benzin. Das kann den Helm beschädigen und unwirksam machen.


  • Schneesporthelme haben auf der Straße nichts verloren. Sie sind weder fürs Fahrrad- noch für das Motorradfahren geeignet.

Zurück zum Seiteninhalt